Kundenportal - Gemeinde Grasberg

18. Änderung des Flächennutzungsplanes
(Bereich: Bebauungsplan Nr. 33 "Nördlich des Grasberger Schiffgraben")

Stand des Verfahrens

Der Beschluss zur Durchführung der Bauleitplanung wurde durch den Verwaltungsausschuss am 26.02.2007 gefasst.
Die frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit an der Planung (§ 3 ABs. 1 BauGB) wurde bereits am 02.08.2001 durchgeführt.
Der Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (Scoping) erfolgte am 26.02.2007. Diese wurde in der Zeit vom 27.02. bis 30.03.2007 durchgeführt.
Der Beschluss zur öffentlichen Auslegung erging am 09.05.2007

Im Zeitraum vom 21.05.2007 bis zum 22.06.2007 wird der Verfahrensschritt der öffentlichen Auslegung durchgeführt. Als Bürger oder sonstiger Betroffener bietet sich im Rahmen dieses Verfahrensschrittes nochmals die Gelegenheit, sich zu dem Bebauungsplan zu äußern. Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen offen:

Bitte beachten Sie insbesondere bei Stellungnahmen per eMail, dass für eine qualifizierte Stellungnahme in jedem Fall Name und Nummer des Bebauungsplans sowie Ihre persönlichen Angaben (Vorname, Name, Anschrift, Ort) angegeben werden müssen.
Geben Sie hier Ihre Stellungnahme per eMail ab:
grasberg@instara.de

Grafik: Nach oben nach oben

Planungsinhalte

Grafik: B-Plan Nr. 33 / 18. FNPÄ

Bereits im Jahre 2001 wurden für den aus dem Lageplan ersichtlichen Planbereich Vorentwürfe für die Änderung des Flächennutzungsplanes (damalige 14. FNP-Änderung) und die Aufstellung eines Bebauungsplanes erarbeitet sowie eine Beteiligung der Behörden öffentlicher Belange durchgeführt. Aufgrund von Grundstückskaufverhandlungen ist es erst zum heutigen Zeitpunkt möglich, die Planverfahren wieder aufzunehmen. Da eine Fortführung aufgrund geänderter gesetzlicher Vorschriften nicht möglich ist, hat der Verwaltungsausschuss am 26.02.2007 beschlossen, das Beteiligungsverfahren nach § 4 Abs. 1 BauGB (Scoping) durchzuführen.

Ziel ist es, eine wohnbauliche Entwicklung auf dieser zentralen Fläche vorzunehmen und dabei gleichzeitig für die nördlich gelegenen bestehenden Wohnbaugebiete eine verkehrliche Entlastung herbeizuführen. Weiterhin sollen für den Bereich des "Findorffhofes" eine Erweiterungsmöglichkeit sowie die Neuordnung / Ergänzung der Stellplätze vorgesehen werden. Beabsichtigt ist die Errichtung von Einzel- und Doppelhäusern in eingeschossiger Bauweise, die erforderlich werdenden Ausgleichsmaßnahmen sollen vorrangig im Bereich der Wörpe gedeckt werden.
Ziel der Bauleitplanung ist es, hier in besonderem Maße dem flächensparenden Umgang mit Grund und Boden zu entsprechen, da im geltenden Flächennutzungsplan kaum noch realisierbare Bauflächenpotenziale vorhanden sind.

button: download  Planzeichnung (Format pdf, 1,1 MB)

button: download  Planzeichnung (gehobene Qualität, Format dwf, 0,4 MB)

button: download  Begründung (Format pdf, 1,3 MB)

button: download  Anhang I - Verkehrsgutachten (Format pdf, 7,3 MB)

button: download  Anhang II - Biotoptypenkarte (Format pdf, 0,3 MB)

button: download  Stellungnahme Forstamt Harsefeld aus dem Scoping (Format pdf)

Sollten sich Probleme beim Abrufen der obigen Informationen ergeben, so schicken Sie uns eine eMail unter info@instara.de

Um die Planungen einsehen zu können benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, der hier kostenlos heruntergeladen werden kann.

Grafischer Button: link zum downloaden des  Acrobat Readers  Folgen Sie den dort angegebenen Schritten zur Installation.

Sie können sich die Planzeichnungen in einer qualitativ optimierten Version anzeigen lassen, wenn Sie das Programm Autodesk Express Viewer installieren, welches Sie hier kostenlos herunterladen können.

Wählen Sie unter Preferred Language die Möglichkeit "German" und folgen Sie den angegebenen Schritten zur Installation. Beachten Sie bitte: die Pläne sind identisch mit jenen, die Ihnen für den Adobe Acrobat Reader zur Verfügung stehen. Sollte bei Anklicken des obigen Buttons nicht der Link zum Download des DWF-Viewers erscheinen, so können Sie unter www.autodesk.de nach einer entsprechenden (Gratis-) Download-Möglichkeit suchen.

Grafik: Nach oben nach oben